Internationaler Hansetag zum 800. Stadtgeburtstag

Rostock feiert mit Gästen aus ganz Europa

Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock feiert ihr 800. Gründungsjubiläum mit einem ganz besonderen Event: dem 38. Internationalen Hansetag. 115 Hansestädte aus 16 Nationen Europas sind vom 21. bis 24. Juni 2018 zu Gast in Rostock.

„Mit der Ausrichtung dieses 38. Internationalen Hansetages macht Rostock als attraktive Reisedestination international auf sich aufmerksam. Mehr als 2.000 Delegierte erleben hier an der Ostsee, wie sich in der Hansestadt maritimes Flair mit historischer Architektur und gelebter hanseatischer Tradition verbindet“, unterstreicht Tourismusdirektor Matthias Fromm.

Märkte, internationale Kunst und Kultur

Herzstück der Veranstaltung, die in sieben Erlebnisbereiche gegliedert ist, ist der Hanse Markt vor dem Rostocker Rathaus und in der Kröpeliner Straße, auf dem sich die Hansestädte vielfältig mit ihrer Kultur, Kunst und Kulinarik präsentieren. Die niederländischen Hansestädte bauen gemeinsam einen Food Court auf, der zum Verkosten und Verweilen einlädt. Vor der Marienkirche errichtet die Hansestadt Hamburg einen kulinarischen Bereich mit Fischbräterei. Richtig cool präsentiert sich Lübeck. Die „Königin der Hanse“ lädt zum Cocktail an die Queen’s Bar ein. Am Stand der Hansestadt Lüneburg wird auf traditionelle Weise gesiedet, an den Ständen des Altmärkischen Hansebundes werden Seile hergestellt.

„Wir haben die Hansestädte dazu eingeladen, traditionelles Handwerk und regionaltypische Kultur mit nach Rostock zu bringen. Das Ergebnis ist überwältigend: 60 Kulturgruppen aus 43 Hansestädten in zehn Ländern mit mehr als 1.000 Kulturschaffenden haben sich angemeldet und werden mit Musik und Tanz ein internationales Fest gestalten. Wir bauen sieben Bühnen auf“, informiert Rita Berkholz, Projektleiterin im Büro Hanse Sail der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde, in dem alle Fäden zusammenlaufen.

Ein absolutes Highlight für Liebhaber klassischer Musik ist das barocke Ensemble „Canto Fiorito“, das im Auftrag der litauischen Hansestadt Kaunas in der Hochschule für Musik und Theater auftritt und Rostocker Schüler zu einem Workshop einlädt. In der Hochschule wird zudem eine Ausstellung mit eigens für den Hansetag Rostock angefertigten Kunst-Exponaten aus Hansestädten zu sehen sein.

Am Kröpeliner Tor wird in Zusammenarbeit mit „The PhotoBookMuseum“ aus der Hansestadt Köln in Schiffscontainern und auf weithin sichtbaren Panels unter dem Motto HANSEartWORKS eine Fotoausstellung zum Thema „Stadt der Zukunft“ gezeigt. 18 Künstler aus 16 Hansestädten in sechs Nationen präsentieren ein breites Spektrum fotografischer Arbeiten, von dokumentarischen Fotos bis hin zu digital erzeugten Visionen der ökologischen Stadt. Einer der Container beherbergt eine Fotobuch-Werkstatt, in der Besucher ihren eigenen Ausstellungskatalog zusammenstellen können.

60 Kulturgruppen aus internationalen Hansestädten bieten in Rostock ein breit gefächertes Programm. Foto: Dailrade
Am Kröpeliner Tor stellen Künstler aus 16 Hansestädten Fotografien zum Thema „Stadt der Zukunft“ aus. Foto: Oleg Friga, Weliki Nowgorod, Next, 2017
Bier Festival, Fair Trade und Regional Markt

Zur Hansezeit gab es in Rostock unzählige Brauereien. „Rostocker Oel“ war das wichtigste Exportgut. Diese Tradition wird bis heute durch die Hanseatische Brauerei Rostock aufrechterhalten. Mit einem Bier Festival am Gründungsort der Stadt, auf dem Alten Markt, soll an die Rostocker Brautradition erinnert werden. Daran beteiligen sich auch andere Brauereien aus dem Land. Zudem wird ein Fair Trade und Regional Markt durchgeführt, der viele Überraschungen bereithält. Hier sowie an sechs weiteren Standorten im Stadtgebiet werden anlässlich des Stadtgeburtstags sieben Riesenräder aufgestellt.

Musik und Laser-Show mit Feuerwerk

Auf der Hauptbühne im Stadthafen, für die der Norddeutsche Rundfunk als Medienpartner gewonnen werden konnte, wird der Hansetag am 21. Juni mit der Uraufführung einer eigens komponierten Jubiläumskantate durch die Norddeutsche Philharmonie Rostock feierlich eröffnet. Am Freitag, dem 22. Juni, erfolgt hier durch NDR 1 Radio MV und das Nordmagazin der Auftakt zur NDR Sommertour mit deutschsprachiger Musik von Philipp Dittberner und Wincent Weiss. Am Samstag geben Rostocker Bands den Ton an. Unter dem Motto ROST®OCK sind Spill, Jackbeat, Berluc, Bad Penny und Five Man on the Rocks „live on stage“ im Stadthafen. The Crazy Boys eröffnen das Abendprogramm auf der Antenne MV-Bühne auf dem Alten Markt.

Um 23.47 Uhr läutet im Stadthafen eine 800 Sekunden lange Lasershow den Countdown zum Stadtgeburtstag ein, der ab 0.00 Uhr mit einem großen Höhenfeuerwerk gleicher Länge gefeiert wird.

Wissenschaft – Wirtschaft – Wachstum

Bestandteil des Rostocker Hansetages wird ein Treffen von Vertretern der Wirtschaft und Wissenschaft aus Hansestädten sein, das durch den Unternehmerverband Rostock-Mittleres Mecklenburg, die Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern, Rostock Business und die IHK zu Rostock durchgeführt wird. Los geht es am 22. Juni in der Universität, die 2019 stolze 600 Jahre alt wird. Der internationale Hanse Kongress wird zwei Tage lang sowohl in der Yachthafenresidenz Hohe Düne als auch bei exklusiven Unternehmensführungen bis zu 300 internationalen Geschäftsleuten im modernen Pitching-Format die Möglichkeit bieten, innovative Geschäftsideen auszutauschen sowie Kooperationen zu schließen. Im Vordergrund dieses besonderen Kongresses stehen Interaktion und Match-Making vereint durch einen angenehmen Eventcharakter. Eine Anmeldung ist noch bis zum 31. Mai möglich.

Youth Hansa und Hanse Trading

Sechs Segelschiffe aus Hansestädten werden zum Hansetag zur Heimat für 102 Jugendliche aus zwölf Nationen. An Bord der Schiffe absolvieren sie ein Sail Training-Programm mit Workshops und Exkursionen, das internationalen Teamgeist erfordert. Höhepunkt ist eine Großsegler-Regatta vor Warnemünde, zu der die „Greif“ (Greifswald), „Fridtjof Nansen“ (Stralsund) und „Santa Barbara Anna“ (Rostock) an den Start gehen.

„Einfach handeln!“, so lautet das Motto des 38. Internationalen Hansetages Rostock. Repliken von Handelsschiffen der Hanse werden Bestandteil mittelalterlichen Geschehens im Stadthafen sein: die „Wissemara“, die „Lisa von Lübeck“ und die „Kamper Kogge“ aus den Niederlanden. Die „Hiiu Ingel“, ein estnischer Schoner, steuert Rostock auf seiner Jungfernfahrt an, und auch die „Nordlys“, ein im Original erhaltener Frachtsegler aus dem 19. Jahrhundert, der bis heute keine Hilfsmaschine hat und nur vom Wind angetrieben wird, ist dabei. An Bord haben die Schiffe typische Produkte aus Hansestädten, die mit dem historischen Holzkran oder von Hand durch das „Hansevolk zu Lübeck“ entladen werden sollen. Zu den Produkten zählen Bier aus Stralsund, 800 Tüten Apfelringe à 38 Gramm der Firma Martins Bio GmbH aus Greifswald, Niederegger Marzipan aus Lübeck, Zucker aus Anklam, Honig aus Demmin oder Salz aus Lüneburg.

Mit Koggen werden Produkte aus Hansestädten zum Hansetag nach Rostock verschifft. Foto: Lutz Zimmermann
Hanse Maritim

Natürlich ist auch das Seebad Warnemünde Schauplatz des Hansetages. Am Passagierkai machen der Dampfeisbrecher „Wal“ aus Bremerhaven und das größte fahrtüchtige Museumsfrachtschiff der Welt – die „Cap San Diego“ aus der Hansestadt Hamburg – fest und laden zu Open-Ship ein. Der Dampfeisbrecher ist anlässlich seines 80. Geburtstags auf Jubiläumstour. Für den Zubringer-Törn am 21. Juni von Wismar nach Rostock können für 55 Euro Plätze gebucht werden.

„Nur dank der Unterstützung unseres Hauptpartners Rostock Port und von weiteren Unternehmen der Hafenwirtschaft ist die Teilnahme der beiden Schifffahrtslegenden am Hansetag möglich“, betont Holger Bellgardt, Leiter Büro Hanse Sail, bedankt sich bei vielen weiteren Sponsoren, Partnern, Unterstützern und Helfern des Hansetags 2018 und fügt hinzu: „Wir suchen weiterhin Förderer!“

Festumzug und Flaggenübergabe

Am Stadtgeburtstag selbst, dem 24. Juni, führt ab 16 Uhr ein großer Festumzug – der „Rostocker Ümgang“ – vom Neuen Markt zur Bühne im Stadthafen, auf der die feierliche Übergabe der Hanse-Flagge an die russische Stadt Pskow erfolgt, die den 39. Internationalen Hansetag 2019 ausrichtet. Am Umzug, der von den Hansestädten angeführt wird, beteiligen sich 90 Vereine, Vereinigungen und Unternehmen aus Rostock & Warnemünde, unter anderem die OstseeSparkasse, die Universität Rostock, der F.C. Hansa Rostock, der IGA Park, die im Maritimen Rat zusammengeschlossenen Vereine und der Warnemünde Verein. Das bunte, von Tanz- und Musikeinlagen durchzogene Treiben wird live im NDR Hanseblick übertragen.

Am 24. Juni, Rostocks 800. Stadtgeburtstag, gestalten rund 2.500 Akteure einen bunten Festumzug. Foto: Hansetag Rostock 2018/Annika Schmied