Festumzug zum Stadtgeburtstag

Datum/Uhrzeit
Themen

Traditionell gehört zu einem Hansetag der Festumzug am Abschlusstag, bei dem sich die teilnehmenden Hansestädte mit historischen Gewändern und Kulturgruppen präsentieren. In Rostock wird dieser Umzug erweitert, denn Sonntag, der 24. Juni, ist Rostocks 800. Stadtgeburtstag. Deswegen gesellen sich zu den Delegierten der Gaststädte rund 90 Rostocker Vereine, Institutionen und Unternehmen, die zeigen, wie vielfältig und bunt das Leben in der Hanse- und Universitätsstadt ist. Um 16 Uhr beginnt der „Rostocker Ümgang“ am Neuen Markt und führt die rund 2.500 Teilnehmenden entlang der Langen Straße, den Kanonsberg hinunter zur Großbühne im Stadthafen, wo ab 18 Uhr die Abschlussveranstaltung und das FESTivalMACHEN stattfinden.

Festumzug beim 37. Internationalen Hansetag in Kampen, Foto: Annika Schmied

Mit 24 Wagen, Schildern, in Trachten oder Vereinstrikots, singend und tanzend macht sich der bunte Umzug auf den Weg. Musikalisch untermalt wird der Ümgang beispielsweise durch den Celebrate Rock Pop Gospel Chor, die Musikschule Carl Orff oder durch ein Konzert der RockPop-Schule aus einem amerikanischen Schulbus heraus. Getanzt werden darf unter anderem mit dem Rostocker Karneval Club Warnow, der Swing Connection oder den Crazy Liners. Unternehmen und Institutionen wie die Hanseatische Brauerei, die OstseeSparkasse Rostock oder die Universität Rostock präsentieren sich als Säulen der Stadt. Und auch die Sportkultur darf nicht fehlen: Vereine wie der F.C. Hansa Rostock, der Inline Hockey Club Rostocker Nasenbären oder der SV Warnemünde Akrobatik, Turnen & Gymnastik begeistern mit kleinen Sporteinlagen.

Der Festumzug zum 800. Stadtgeburtstag wird live im NDR Hanseblick übertragen.


Lage

Lade Karte ...