Rostocks Straßen vereinen Kulturen aus aller Welt

Wer an den Hansetagen durch Rostocks Innenstadt schlendert, der kommt an ihrem Programm nicht vorbei. Rund 43 internationale Kulturgruppen begeistern die Menschen mit ihren traditionellen Tänzen und Volksliedern sowohl aus der Region als auch aus unterschiedlichen Nationen.

Unter ihnen ist die irische Musikgruppe „night Spirit“. Sie bringen die Leute zum Tanzen und verbreiten gute Laune, wie Frank Heinz von der Gruppe „Tanzbeine“ bestätigt. „Wir sind hier vorbeigekommen und waren so angetan von der Musik, dass wir uns gleich dazu gesellt haben.“ Zusammen mit seinen sieben Kollegen führt er allerlei europäische mittelalterliche Tänze auf. Ganz egal ob aus Deutschland, Frankreich oder Schottland – getanzt wird, was Laune verbreitet. „Unser Anliegen ist es dafür zu sorgen, dass die traditionellen Tänze aus ganz Europa nicht in Vergessenheit geraten“, so Heinz. Seit mittlerweile 23 Jahren besteht die Gruppe.

Aus der Region kommt die Warnemünder Trachtengruppe. Seit 1976 treten die 30 Tänzer auf. Am Kröpeliner Tor mischen sie die Menge mit dem Warnemünder Fischertanz auf. „Wir freuen uns riesig, Teil der Hansetage zu sein“, erklärt Karin Scarbarth, Leiterin der Gruppe. „Die Stimmung hier ist wirklich toll.“

 

Susanne Gidzinski

Die „Tanzbeine“ mischen zusammen mit der irischen Musikgruppe „night Spirit“ die Leute auf. Foto: Susanne Gidzinski
Die Warnemünder Trachtengruppe tritt bereits seit 1976 auf. Foto: Susanne Gidzinski