AHOI Cap San Diego!

Das Ostseebad Warnemünde ist seit Dienstagabend um eine Attraktion reicher. Das Museumsschiff „Cap San Diego“ hat am Passagierkai festgemacht und bereichert den 38. Internationalen Hansetag mit zahlreichen Highlights.

Zu Premieren gehört immer eine gute Portion Aufregung. Diese hatte nicht nur die Besatzung des Stückgutfrachters, auch die Seeleute auf den Schleppern waren recht gefordert. Schon im Vorfeld war die Ankunft des „Weißen Schwans des Südatlantiks“ lange unter großem Aufwand vorbereitet worden – dank der Unterstützung der Rostock Port GmbH und der Fairplay Schleppdampfschiffs-Reederei konnte das schwimmende Museum nun tatsächlich den Rostocker Hafen anlaufen.

Fotos: Annika Schmied; Jakob Schranck

Mit Wasserfontänen des Feuerlöschbootes, drei Schleppern und hunderten Schaulustigen an der „Waterkant“ bescherte die Hanse- und Universitätsstadt Rostock dem Hamburger Wahrzeichen einen berauschenden Empfang. In den nächsten Tagen bietet die „Cap San Diego“ einen kulturellen Gewinn für den 38. Hansetag. Sie ist täglich bis Montag, den 25.06.2018, von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr für alle geöffnet. Die Besucher erwartet ein ausgeschildeter Rundgang vom „Bug bis zum Heck“, Kinder können ein Funker Zeugnis erwerben, indem sie ihren Namen morsen. Des Weiteren gibt es mehrere Ausstellungen und, ein weiteres Highlight, die bordeigene Poolbar! Für die ehrenamtliche Besatzung an Bord, die zum Teil aus ehemaligen Seebären besteht, wird der gegenseitige Besuch mit der Crew vom Rostocker Traditionsschiff eine große Freude sein.

 

Jakob Schranck