Auftakt der NDR Sommertour und Stadtwette

Am Freitagabend wurde es spannend: Würde die Kogge zum Ende der Stadtwette schwimmen? Bevor Philipp Dittberner und Wincent Weiss den Gästen der NDR Sommertour mit ihren gefühlvollen Songs einheizten, schippte Rostock ordentlich Wasser in das Wett-Becken.

Die Bedingungen waren klar: Zwei Becken, eins mit Wasser gefüllt, im anderen stand eine Kogge auf dem Trockenen – gebaut von Vereinsmitgliedern der Schützengesellschaft Concordia von 1848. Die Aufgabe: Die Rostocker müssen mit Zahnputzbechern über einen kleinen Parkour Wasser vom einen in den anderen Pool transportieren und haben dafür ca. 20 Minuten Zeit. Als um 19.30 Uhr die großen und kleinen Helfer starteten, waren sie derart gut organisiert, dass die Wette nur noch gewonnen werden konnte. Susanne Grön von den Frühaufstehern von NDR1 Radio MV blieb da nur noch festzustellen: „Die Kogge schwimmt, also ist die Wette gewonnen!“ Gemeinsam mit ihrem Kollegen Markus Vogt muss sie am Samstagvormittag im Stadthafen in traditioneller Hansekleidung Schmalzstullen für die Rostocker schmieren, die nach dem „Becherschippen“ sicherlich auch anständig Hunger haben werden.

Die Mitglieder des Schützenvereins durften sich über einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro von Lotto MV freuen. Mit diesem Geld wollen sie ihre Kinder- und Jugendarbeit stärken und die Hanse- und Universitätsstadt auch weiterhin regional und überregional vertreten. Auch Oberbürgermeister Roland Methling freute sich über das Engagement der Rostocker und dankte sowohl allen Teilnehmern für ihre Hilfe, als auch dem Schützenverein für seine treuen Dienste in der Stadtwache für Rostock.

Bei der Stadtwette legten sich alle ins Zeug. Foto: Danny Gohlke

Trotz frischer Winde im Stadthafen begrüßte die NDR Sommertour bei ihrem Auftakt tausende Gäste, die nach der Stadtwette zunächst zu den Balladen von Philipp Dittberner in das Abendprogramm starteten. Besonders laut wurde es, als im Anschluss Teenie-Star Wincent Weiss die Bühne betrat und mit seinem Charme das Publikum verzauberte.

Am Samstagabend geht es auf der Bühne mit den ROST(R)OCK-Bands ‚Berluc‘, ‚Bad Penny‘ und ‚Five Men on the Rocks‘ erneut heiß her. Höhepunkte werden die 800 Sekunden dauernde Lasershow und das ebenso lange Feuerwerk zu Mitternacht sein, die den Beginn des Stadtgeburtstags einläuten.

 

Jakob Schranck

Wincent Weiss begeisterte am Freitag tausende Besucher im Stadthafen. Foto: Danny Gohlke