Hansetag Rostock

38. Internationaler Hansetag

Seit 1980 begeht der Städtebund DIE HANSE in einer der 190 Mitgliedsstädte den Internationalen Hansetag. Vom 21. bis 24. Juni 2018 hat Rostock die Ehre, Gastgeber für Delegierte, Kulturschaffende und Markttreibende aus 16 europäischen Ländern zu sein. Der 38. Internationale Hansetag ist ein ganz besonderes Ereignis für die Stadt, da am 24. Juni 2018 auch das 800. Gründungsjubiläum gefeiert wird. Unter dem Motto „Einfach handeln!“ wird sich die Hanse- und Universitätsstadt traditionell, innovativ, kreativ und weltoffen präsentieren.

Rostock feiert die Hanse! Feiern Sie mit!

Rostocks Jubiläumsparty wird so schnell niemand vergessen: Vom 21. bis 24. Juni besuchen rund 2.000 Delegierte aus 116 Städten in 16 Nationen die Hansestadt und feiern mit den Einheimischen und ihren Gästen den 38. Internationalen Hansetag.

Sieben Erlebnisbereiche laden ein

Im Herzen der Veranstaltung – direkt vor dem Rostocker Rathaus – liegt der Hanse Markt, auf dem die internationalen Gäste ihre Kultur, Sehenswürdigkeiten oder Delikatessen präsentieren. Auf sechs weitere Areale im Rostocker Stadtzentrum verteilen sich die anderen Erlebnisbereiche.

Kulturvoll und international

Historische Handelsschiffe aller Art machen zum Hansetag im Stadthafen fest. Aus Lübeck nimmt „Lisa von Lübeck“ Kurs auf Rostock, aus Wismar die „Wissemara“, Kampen (NL) schickt seine eigene Kogge und von Tallinn bricht die „Hiiu Ingel“ zu ihrer Jungfernfahrt auf. An Bord haben sie typische Produkte aus Hansestädten, die mit dem historischen Holzkran entladen werden. Entlang eines köstlichen Fischmarktes führt der Weg zu den historischen Speichern. Hier lädt ein mittelalterlicher Markt zur Reise in die Zeit der Hanse ein.

Zurück in die Zukunft geht es hingegen am Kröpeliner Tor. Hier stellen Fotokünstler aus europäischen Hansestädten in Schiffscontainern und auf Freiluft-Displays ihre Werke zum Thema „Future City – Stadt der Zukunft“ aus und laden in einer Besucher-Werkstatt ein.

Fair gehandelte und regionale Produkte aus Mecklenburg-Vorpommern wird es auf dem Alten Markt geben, wo ein ansprechendes Musik- und Kulturprogramm sowie eine Craft Bier-Meile zum Verweilen und Verkosten verführen. Auch soll mithilfe der anderen Hansestädte eine Internationale Ausstellung gestaltet werden.

Außenstandort ist der Passagierkai Warnemünde, wo das älteste in Fahrt befindliche Museumsfrachtschiff der Welt – die „Cap San Diego“ aus der Hansestadt Hamburg – mit freundlicher Unterstützung von ROSTOCK PORT zu Open-Ship an Bord lädt.

Musik für jeden Geschmack

Auf den Bühnen laden Künstler zum gemeinsamen Singen und Tanzen ein. Highlight ist die große Bühne im Stadthafen, auf der die Eröffnungsveranstaltung mit der Uraufführung der Jubiläumskantate durch die Norddeutsche Philharmonie Rostock präsentiert wird. Am Freitag bringt die NDR Sommertour Wincent Weiss und Philipp Dittberner auf die Bühne und am Samstag heißt es hier: Reinfeiern in den Stadtgeburtstag mit Rostocker Bands und einem spektakulärem Höhenfeuerwerk. Sonntagabend klingt der 800. Stadtgeburtstag unter dem Motto FESTivalMACHEN aus.

Russische Tänzer, Hansesänger und moderne Beats – die Hansestädte bringen Kultur in all ihrer Vielfalt mit. Eigens für sie wird die Bühne auf dem Neuen Markt errichtet, die somit zum internationalen Zentrum wird. Aber auch auf den anderen Bühnen oder an den Kulturpunkten verbreiten sie gute Stimmung.

Am Sonntag wird ein großer Festumzug veranstaltet – der Rostocker Ümgang. Mit Musik und Tanz ziehen die Delegierten der Hansestädte vom Neuen Markt in den Rostocker Stadthafen, wo bei der Abschlussveranstaltung die Hanseflagge an Pskow, den Ausrichter des nächsten Hansetags übergeben wird. Anlässlich des 800. Stadtgeburtstages gesellen sich zu den Delegierten rund 90 Rostocker Vereine und Unternehmen, die sich in dem bunten Reigen den Einwohnern und ihren Gästen präsentieren.

Mehr als eine Party

Der Hansetag ist ein Zeichen und ein Mittel für die Bedeutung der europäischen Zusammenarbeit. In der Delegiertenversammlung, der Kommissionssitzung und in Arbeitsgruppentreffen werden konkrete Projekte entwickelt und umgesetzt. Beim Projekt youthHansa kommen Jugendliche aus den verschiedenen Ländern zusammen und lernen bei einem Sail Training-Programm den Wert von Teamarbeit kennen. Am 22. und 23. Juni findet der Hanse Kongress zum Thema „www.wissenschaft-wirtschaft-wachstum.de“ statt, bei dem international agierende Unternehmer ihre innovativen Geschäftskonzepte und Projekte in 800-Sekunden Pitches präsentieren.

Die Geschichte des Hansetags

Das jährlich stattfindende Ereignis führt auf eine lange Tradition zurück. Schon im Mittelalter trafen sich die Mitglieder des Hansebundes regelmäßig, um ihr gemeinsames Handeln abzustimmen. Mit dem Internationalen Hansetag hat der Hansebund der Neuzeit diesen Brauch wiederbelebt. Jedes Jahr lädt eine andere Hansestadt zum Ideen- und Erfahrungsaustausch, zum gemeinsamem Feiern und Kennenlernen ein. Im Juni 2017 wurde auf dem 37. Internationalen Hansetag in Kampen (Niederlande) symbolisch die Hanseflagge an Rostock überreicht. Im darauffolgenden Jahr 2019 ist die russische Stadt Pskow Ausrichter des Hansetages. 1358 hat Rostock den 2. Hansetag ausgerichtet und 1417 war unsere Hanse- und Universitätsstadt letztmalig Gastgeber.

Fotos: Hansestadt Stralsund, Büro Hanse Sail